Chorausflug an die Mosel

Beim strömendem Regen begann unser diesjähriger Chorausflug am 14.September um 9.30 Uhr am Rathaus in Oedekoven. Durch die große Teilnehmerzahl reichten die Sitzplätze in dem georderten Bus nicht aus, sodass wir zusätzlich mit einem weiteren PKW fuhren. Nachdem alle pünktlich eingetroffen waren, fuhren wir ohne weitere Verzögerungen in Richtung Cochem an der Mosel. Dort angelangt, hatte der Regen bereits aufgehört. In aller Ruhe schlenderten wir vom Parkplatz in Richtung Moselufer, wo wir uns am Anleger des Moselschiffes „Bonn“ trafen, um von dort aus die Mosel hinauf nach Beilstein zu fahren. Pünktlich legte unser Schiff ab, auch wenn manche Mitfahrer recht knapp ankamen. Bei heißen, wie kalten Getränken schwatzten wir über Gott und die Welt und betrachteten die an uns vorüberziehende Landschaft. Eine interessante Unterbrechung dieser etwa einstündigen Fahrt, war die Moselschleuse bei Fankel. In Beilstein angelangt, erkundeten wir bei Sonnenschein in kleinen Grüppchen die malerische Ortschaft und die Ruine der Burg Metternich. Manche stärkten sich zudem mit Zwiebelkuchen und Federweißem. Um 15 Uhr trafen wir uns erneut an der Mosel, um mit dem Schiff zurück nach Cochem zu fahren. Von dort aus ging es mit Bus und Auto nach Koblenz. In gemütlicher Atmosphäre aßen wir dort im „Weindorf“, direkt am Rhein, zu Abend. Ich denke, dass wir alle diesen gelungenen Tag in guter Erinnerung behalten werden.

Lucia Vedder

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Geselligkeit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s